Shadow DN 2

129,00 EUR

inkl. 19% MwSt. | zzgl. Versandkosten

Artikel-Nr.   40175
Hersteller   JP
Lieferstatus  
verkauft/momentan nicht lieferbar verkauft/momentan nicht lieferbar
Shadow DN 2

Bild 2   Bild 3  
Der Shadow DN 2 ist für geübte Modellbauer. Sie können grundsätzlich 2 verschiedene Versionen bauen:

1.ohne die beiden mittleren und äußeren vorderen Luftleitbleche, mit Speichenfelgen und 3-Fuß Spiegel = Watkins Glen
2.mit den beiden mittleren und äußeren vorderen Luftleitblechen und mit den vorderen und hinteren Lochfelgen = alle anderen Rennen

Wir lackieren die Fotoätzteile schwarz (nicht 5, 9 und 10). Dann gehen wir zum Body.

Beginnen Sie mit dem Säubern der Karosserie und der Kleinteile. Am besten in einer Seifenlauge vorsichtig mit einer alten Zahnbürste die Teile reinigen. Nachdem alles getrocknet ist, können Sie die Karosserie und den Heckspoiler grundieren. Mehrere dünne Schichten sind besser als eine dicke.
Sorgfältiges Überschleifen mit 1000er und 2000er Abralon Pads schafft eine glatte Oberfläche. Lackieren Sie nun den body und den Heckflügel schwarz. Auch hier gilt: mehrere dünne Schichten sind besser als eine dicke.
Sie sollten nun alles ein paar Tage gut durchtrocknen lassen. Die Decals bringen Sie auf, nachdem Sie diese zuerst möglichst genau ausgeschnitten haben. Lassen Sie alles gut durchtrocknen. Erst jetzt können Sie mit dem Klarlacken beginnen.

Während Spoiler und Karosserie nach dem Klarlacken durchtrocknen, wenden wir uns dem Cockpit zu.

Lackieren Sie die weiße Lexan Schale silber und die Sitze mattschwarz. Der Fahrer-Overall war weiß. Der Helm ist weinrot mit den weißen Streifen auf dem Schild (Decal). Das Lenkrad wird ebenfalls mattschwarz, ebenso das Armaturenbrett. Kleben Sie die Abziehbilder (Instrumente) darauf und warten Sie, bis diese getrocknet sind. Dann können Sie in das Lenkrad ein Stück der mitgelieferten Messingstange als Lenksäule (mattschwarz) verwenden. Das Schaltgestänge sollte silber werden.

Als nächstes können Sie die Spiegel anfertigen. Nehmen Sie wieder ein Stück der Messingstange. In die Spiegel bohren Sie von unten ein Loch. Nun verkleben Sie das ca. 1,5cm lange Messingstück mit dem Spiegel. Alles sollte mattschwarz lackiert werden.

Nun geht es zum Motor: Die Platte kann mattschwarz bleiben, die 8 Zylinder bemalen Sie in silber. Die 8 Aderendhülsen werden mattschwarz, wobei sie unterschiedlich lang sind (siehe Bilder). Zur Befestigung können Sie in die Zylinder von oben jeweils ein kleines Loch bohren. Dann setzen Sie ein Stück Draht oder ähnliches ein. Nun stülpen Sie die mattschwarz lackierte Aderendhülse drüber und verkleben diese.

Der Überrollbügel ist silberfarben. Die Längsstreben (aus Messing) lackieren Sie ebenfalls in silber. Bevor es zum schwierigsten Teil (Heck) geht, machen Sie noch Ihre Felgeneinsätze.

Entscheiden Sie, welche Version Sie möchten. Die gelochten Einsätze werden silber, die Sterneinsätze sollten gunmetal von Tamiya lackiert werden.

Nun also zum Heckbereich. Hier entscheiden Sie selbst, ob Sie die filigrane Variante bauen möchten, oder für den harten Rennbetrieb eine einfache Lösung ( z.B. nur zwei Löcher in die Karosserie Oberseite und den Heckflügel draufgeklebt) wählen. Hier ist die filigrane Variante:

Bohren Sie am Getriebe (Nr.10) die beiden vorgesehenen Löcher rechts und links oval auf, damit Sie ggf. später besser justieren können. Kleben Sie nun das Getriebeendstück (Nr.15) ans Getriebe. Von der Stütze (Nr.16) bohren Sie 4 Löcher an die vorgesehene Stelle, mit einem 1mm Bohrer und ca. 1,5mm tief. Kleben Sie nun die Nr.16 in die 4 von Ihnen aufgebohrten Löcher an die Heckspoiler Unterseite. Schneiden Sie sich nun von der Messingstange 2 Stücke ab, die dem Heckflügel die richtige Position geben und verkleben Sie diese (nach dem silber lackieren) mit dem Heckflügel und der Nr.16. Die beiden silberfarben lackierten Schenkelchen Nr.17 setzen Sie in die Nr.16 ein und auf der Oberseite der Karosserie hinten. Sie müssen diese Schenkelchen ggf. ein wenig kürzen.

Wichtig: je nach Chassistyp muss das Getriebe gekürzt werden. Lackieren Sie die Nr.11 silber, setzen Sie die mattschwarz lackierten Auspuffrohre ein und kürzen Sie diese dann ggf.. Malen Sie die Rücklichter rot an.

Die Leitungen rechts und links (18, 19, 20, 21) sind ebenfalls schwarz. Diese können zum Schluss in die Karosserie eingeklebt werden, seitl. Hinten in die vorgesehenen Löcher und vorne in die Kühlerkästen ( vielleicht kleben Sie da ein Stück schwarzen Moosgummi hinein oder einen Kühler aus der Grabbelkiste).

Die Fotoätzgitter (Nr.9 und 10) kleben Sie an die hinteren Öffnungen rechts und links neben der Motoröffnung.

Die Felgeneinsätze passen exakt in Felgen mit einem Innendurchmesser von 15,3mm.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei diesem durchaus anspruchsvollen Modell. Bei Fragen wenden Sie sich jederzeit gerne an uns.



JENS SCALE RACING
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben,
haben auch folgende Produkte gekauft:

Plastik Röhrchen schmal 5 Stück

Flasche Kunststoff 5ml mit Kanüle

Wenn Sie Fragen haben, können Sie diese über einen der folgenden Links an uns stellen ...


1. Anfrage-Mail über das eigene Mailprogramm verschicken

2. Online-Anfrageformular verwenden
Noch keine Kundenbewertungen vorhanden.

Um eine Bewertung abgeben zu können, müssen Sie sich hier einloggen.
* Sämtliche Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Home   |   Versandkosten   |   Warenkorb   |   Mein Konto   |   Kontakt   |   Impressum   |   AGB   |   Widerrufsrecht   |   Datenschutz

© Sigrid Jens - Fenchelring 6 - 65191 Wiesbaden - Tel. 0611-567993 - Fax. 0611-563299